Ein Stück in einer Minute: Carmen von George Bizet

Georges Bizets Meisterwerk „Carmen“ brach mit Traditionen und rückte erstmals in der Geschichte der Oper Menschen am Rande der Gesellschaft ins Zentrum der Handlung. An der Wiener Staatsoper ist die Inszenierung von Calixto Bieito bis zum Ende der Spielzeit noch fünf Mal zu sehen.

Bardo Böhlefeld auf den Spuren des Joker

Im Rahmen unseres Interviews stellte Bardo Böhlefeld, Burgtheater-Ensemblemitglied und bekennender Joker-Fan, die berühmte Treppenszene aus dem Film nach. Außerdem haben wir mit ihm über dicke ­Kindheit, Spiellust und Herkunft gesprochen.

Kirill Serebrennikov: Die Idee der Freiheit

Es ist die wohl umstrittenste Opern-Inszenierung des Jahres: Wagners „Parsifal“ unter der Regie von Kirill Serebrennikov. „Was haben Sie sich dabei gedacht?“, haben wir den russischen Regimekritiker gefragt. Hier seine Antwort.

City of Diaspora: Ein Stück Zwischenwelt

„City of Diaspora“, das neue Stück von Stefanie Sourial, ist im Spannungsfeld zwischen Aufenthaltsort und Herkunft angesiedelt. Einen kleinen Vorgeschmack auf das Stück gibt es in einem Artist Talk am 15. April, der via Zoom stattfindet.

Choreograf und Tänzer Ismael Ivo verstorben

Der 1955 geborene Ismael Ivo verstarb am Donnerstag in seiner Heimat Brasilien an einer Covid-Infektion. 1984 gründete er mit Karl Regensburger das ImPulsTanz-Festival und wurde dafür 2019 mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet.

Jonas Kaufmann und der perfekte Ton

Warum braucht man für „Parsifal“ bequeme Schuhe? Und warum heißt das Stück nicht „Kundry“? Opern-Weltstar Jonas Kaufmann singt im April in der Wiener Staatsoper die Titelpartie in „Parsifal“ und hat der BÜHNE diese Fragen beantwortet.