Theater

Laden...

Jan Philipp Gloger Volkstheater
Volkstheater Wien

Jan Philipp Gloger wird neuer Intendant des Volkstheaters

Sinnlich, aufwühlend und angriffslustig – so stellt sich Jan Philipp Gloger, ab 2025/26 Intendant des Volkstheaters, jene Arbeiten vor, die er künftig an seinem Haus zeigen möchte. Komplexität und Differenziertheit will er populistischer Vereinfachung entgegensetzen. Ebenfalls wichtig: gemeinsames Lachen. Und: Sinn, der zu Irrsinn wird.

Juergen Maurer Maria Köstlinger
Theater in der Josefstadt

Mama, ich bin jetzt mal Céline!

Stellen Sie sich vor, Ihr Sohn eröffnet Ihnen: Er ist Céline Dion. Klingt nach Yasmina Reza – ist es auch. Juergen ­Maurer feiert als überforderter Papa sein Theater­comeback. An seiner Seite: Maria Köstlinger. Sandra Cervik führt Regie.

Jenny Schleif
Volkstheater Wien

Schneller, als die Polizei erlaubt

In der Ruhe liegt die Kraft? Für das Highspeed-Stück „Die 39 Stufen“ gilt das auf keinen Fall. Welche Herausforderungen sich durch die schnellen Szenenwechsel ergeben, haben uns Bühnenbildnerin Jenny  Schleif und Kostümbildnerin Friederike Wörner erzählt.

Das Leben macht mir keine Angst
Dschungel Wien

Dschungel Wien: Keine Angst vorm Leben

Bunt, furchtlos und Live-Musik: Die Regisseurin Sanja Frühwald hat mir ihrer Inszenierung „Das Leben macht mir keine Angst“ einen Bogen zwischen Rhythmus, Humor und Ernsthaftigkeit gespannt. Im Interview mit ihr und vier Jungkünstler*innen.

Tom Neuwirth
Rabenhof Theater

Tom Neuwirth: „Ich wäre gerne die Buhlschaft“

Tom Neuwirth alias Conchita Wurst spielt zum ersten Mal Theater. Im Rabenhof steht der Meister der Extravaganz als Erzherzog Ludwig Viktor – schwuler Kaiserbruder, exaltiertes Lästermaul und Opfer strenger Konventionen – auf der Bühne. Regie bei „Luziwuzi. Ich bin die Kaiserin“ führt Ruth Brauer-Kvam.

Heldenplatz Burgtheater
Burgtheater

Auf die Plätze, fertig, los!

Frank Castorfs Theater ist Hochleistungssport. Auch für einen geübten Bühnen­verausgaber wie Franz Pätzold. Gleichzeitig fühlt es sich so an, wie mit der coolsten Band der Stadt zu spielen, findet Marie-Luise Stockinger. Beide sind demnächst in ­Castorfs Inszenierung des einstigen Skandalstücks „Heldenplatz“ zu sehen.

Samouil Stoyanov
Volkstheater Wien

Samouil Stoyanov: Komm, süßer Tod

Als Frau Q. steigt Samouil Stoyanov in „Heit bin e ned munta wuan“ tief in die Wiener Seele hinab. Als Schauspieler möchte er sich nicht von Lobliedern davontragen lassen, sondern unbedingt am Boden bleiben und in sich selbst hineinhören.

Pünktchen und Anton
Theater der Jugend

Wie lebt man, ohne Blödsinn zu machen?

Das fragen sich die Schauspielenden Katharina Stadtmann und Jonas Graber im Balanceakt zwischen Erwachsen werden und Spielerisch bleiben so wie jenem zwischen Arm und Reich. Wir haben die beiden zwischen den Proben für „Pünktchen und Anton“ getroffen.