Bonnie van Klompp

Dieser Preis verändert alles

Am Volkstheater wird gespielt, bis die Welt untergeht. Schließlich gilt es, den wohl wichtigsten Theaterpreis der Welt, den Destroy, zu verleihen. „Apokalypse Miau“ ist eine Screwball-Komödie im Gewand einer Preisverleihung.

Oper

Lesen Sie alle Beiträge zum Thema Oper

Magazin-Cover
BÜHNE-Abo

10 Ausgaben jährlich nur
€ 44,90

Hier bestellen

Theater

Iphigenie im TAG

Wo man(n und frau) sich in der Mitte trifft

Goethe und Euripides – beide haben den Iphigenie-Stoff verarbeitet und mit ihren Fassungen dem Mythos einen männlichen Stempel aufgedrückt. Doch was passiert, wenn die Tochter Agamemnons aus dem Rahmen des bisher bekannten Musterbilds fällt? Angelika Messner zeigt mit ihrer Inszenierung von „Iphigenie“ im TAG, wie das aussehen könnte.
Bonnie van Klompp

Einmal Theater, immer Theater

Eine Preisverleihung ist ja vor allem immer eines – eine tolle Show, ist Destroy-Moderatorin Bonnie van Klompp überzeugt. Mit ihrer optimistischen Lebenseinstellung möchte sie die Gala zu einem besonderen Erlebnis für alle Theaterfans machen. *
Martin Niedermair

Anmut trifft Juckpulver

Singspiel. Komödie. Drama. Martin Niedermair ist ein Mann für alle Fälle. Er nimmt sich selbst nicht wichtig, seinen ­Beruf jedoch sehr ernst: von Bühnenpartnern gerühmt, von Kritikern geschätzt, vom Publikum gefeiert.
Victoria Hauer

Der Direktor und sein Star

Thomas Birkmeir wurde für seine Inszenierung von „Anne of Green Gables“ mit dem Deutschen Musical ­Theater Preis ausgezeichnet und Victoria Hauer für ihre ­Darstellung der Titelrolle für den NESTROY nominiert. Wir gratulieren mit einem Doppelinterview.

Lesen Sie alle Beiträge zum Thema Theater

Musical

Willemijn Verkaik

Toxische Liebe

Rätselhaft und intrigant. Als unnahbare Mrs. Danvers spielt Willemijn Verkaik das Bad Girl im Musical „Rebecca“. Für die Niederländerin, die schon am Broadway und im West End auf der Bühne stand, ist Wien eine Offenbarung.

Lesen Sie alle Beiträge zum Thema Musical

Tanz

Proben zu Dornröschen

Glorioses Erwachen

Das Ballett „Dornröschen“ strahlt seit 1890 am Firmament des ­Tanzes. Nun nimmt sich Martin Schläpfer, ­Direktor des Wiener Staatsballetts, des Klassikers an. Im Stile des Regietheaters stellt er die Figuren in den Mittelpunkt, hinterfragt deren Beweggründe und ­entwickelt die Charaktere weiter. Eine sinnliche Erfahrung.

Lesen Sie alle Beiträge zum Thema Tanz