Atha Athanasiadis

Laden...

Juergen Maurer Maria Köstlinger

Mama, ich bin jetzt mal Céline!

Stellen Sie sich vor, Ihr Sohn eröffnet Ihnen: Er ist Céline Dion. Klingt nach Yasmina Reza – ist es auch. Juergen ­Maurer feiert als überforderter Papa sein Theater­comeback. An seiner Seite: Maria Köstlinger. Sandra Cervik führt Regie.

Animal Farm

Schweine an der Macht

Koloratur-Wiehern, Sopran-Meckern und Bass-Gegrunze: Das ist „Animal Farm“ – George Orwells Kultbuch als Oper. Bei der Weltpremiere in Amsterdam waren Kritik und Publikum begeistert. Wir haben mit Komponist Alexander Raskatov gesprochen und das Stück für Sie vorab gesehen. Eine Empfehlung.

Julian Valerio Rehrl

Mit Céline Dion im Café Diglas

Julian Valerio Rehrl ist Céline Dion. Vielleicht sogar die klügste und ­netteste Céline aller Zeiten. Wir werden es nie erfahren. Im Gegensatz zum Original waren wir mit ihm im Kaffeehaus.

Bibiane Beglau

Bibiana Beglau: Der Tag der toten Ente

Bibiana Beglau ist ein Ereignis. Auf der Bühne. Im Film. Im TV. Im Jänner spielt sie Nosferatu am Burgtheater. Bei uns erzählt sie, wie man Kraken füttert, als Deutsche Wien erlebt und erleidet und wie das so ist mit den Zwischenwelten.

Volkstheater in den Bezirken

Das kleine Theater in unserer Gasse

Am 21. Jänner feiert das Volkstheater in den Bezirken den Siebziger. Wie geht es dem kulturellen Nahversorger? Überraschend jung ist er. Die Besucherzahlen steigen, dank neuer Programmierung mit zwei echten Hits. Ein Lokalaugenschein.

Sebastian Koch

Das Paradies ist kein Ort, es ist ein Zustand

Sebastian Koch hat Hollywood erobert, Blockbuster gedreht und kommt am 18. Jänner für einen Abend – gemeinsam mit ­Stargeiger Daniel Hope und Texten von Jelinek, Nietzsche, ­Dostojewski und Co – in die Josefstadt. Ein Treffen.

Asmik Grigorian

Turandot: Warum man ist, was man ist

Falsche Antwort – und ab ist der Kopf. Das ist ziemlich psycho. Regisseur Claus Guth legt Turandot in seiner Neuinszenierung auf Freuds Couch. Plus: Asmik Grigorian über ihr Rollendebüt und den Druck, den sie sich macht.