Wie geht Abo im Burgtheater?

Im Burgtheater gibt es zwei Möglichkeiten: Wahlabonnements und Festabonnements. Welche Vorteile gehen damit einher und welche Ersparnisse sich daraus ergeben, erfahren Sie hier.

Folgende Situation: Sie waren in einer Theater- und Opernvorstellung, verlassen den Saal und wissen, Sie werden es wieder tun. „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“, um es mit einem Nena-Songtitel auf den Punkt zu bringen. Gleichzeitig ist klar: Vor allem in gehäufter Form ist der Wortbestandteil „irgend“ nicht gerade förderlich, wenn es darum geht, Dinge in die Tat umzusetzen.

Damit der Bühnenfunke, der gerade erst frisch entzündet wurde, nicht sofort wieder erlischt, gibt es eine einfache Lösung: das passende Theater- oder Opernabo. Mittlerweile kann man bei allen Häusern aus einer Vielzahl von maßgeschneiderten Angeboten wählen. Bindungsängste? Auch wenn wir eigentlich gar nicht an Zauberei glauben: Bühnenmagie hilft auch dagegen ganz gut.

So funktioniert es:

Im Burgtheater gibt es zwei Möglichkeiten: Wahlabonnements und Festabonnements.

Wahlabos

Sie entscheiden über das Stück, den Termin und die Begleitung. Die 4 oder 10 flexiblen Theaterschecks können einzeln oder in größerer Anzahl eingelöst werden. Für alle unter 27 gibt es ein eigenes Angebot.

Zudem bietet Ihnen das Wahlabo ein exklusives Vorkaufsrecht vor Beginn des freien Kartenverkaufs. Kartenstornierungen und -umbuchungen sind bis 24 Stunden vor der Vorstellung kostenfrei möglich. Die Schecks sind flexibel & übertragbar. Wahlabo < 27-Schecks sind an alle unter 27­-Jährigen übertragbar. Bei Wahlabos mit 10 Theaterschecks gibt es zudem einen Gratisscheck für Repertoire-Vorstellungen im Vestibül & Kasino sowie für extra gekennzeichnete Vorstellungen im Burg- und Akademietheater.

Das Abonnement ist mehrjährig und verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sofern es nicht bis zum 31. März der laufenden Saison gekündigt wird.

Festabonnement

Mit einem Festabonnement im Burgtheater oder Akademietheater genießen Sie 5 Theaterabende pro Saison an einem festen Wochentag und Ihrem gewünschten Stammplatz. Die Termine werden zu Beginn der Saison festgelegt, die Stücke werden mit dem Monatsspielplan bekannt gegeben. Die Termine können getauscht werden.

Mindestens 30 % Ermäßigung: Sie sparen bis zu  € 100 gegenüber dem Einzelkartenpreis. Termine können kostenlos getauscht werden – einfach rund um die Uhr online oder telefonisch. Sie genießen zusätzliche attraktive Angebote mit Ihrer persönlichen BundestheaterCard und 10 % Ermäßigung bei allen weiteren Kartenkäufen. Das Abonnement ist übertragbar und ein Quereinstieg während der Saison möglich.

Ein besonderes Angebot gibt es für alle unter 27 und mit dem Sonntag-Nach-Mittag-Abo auch ein Abo für 5 Vorstellungen am Sonntag-Nachmittag (inklusive Kinderbetreuung).

Auch das Festabonnement ist mehrjährig und verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sofern es nicht bis zum 31. März der laufenden Saison gekündigt wird.

Abos für besondere Vorlieben: Zyklen

Neuinszenierungen nach Ihrem Geschmack – vier verschiedene Zyklen laden dazu ein, neue Produktionen zu entdecken.

Der Zyklus nach der Premiere im Burgtheater bietet Ihnen eine Auswahl an sieben Neuinszenierungen. Dasselbe Angebot gibt es auch für das Akademietheater. Der Zyklus Burgtheater aktuell umfasst sechs aktuelle Inszenierungen im Burgtheater und Akademietheater. Eine Variante des Zyklus Burgtheater aktuell ist der Zyklus Burgtheater aktuell am Ring, der drei aktuelle Neuinszenierungen im Burgtheater umfasst. 

Darüber hinaus gibt es auch Themenzyklen. Wie zum Beispiel: „Klassik heute“ mit den Stücken „Dämonen“, „Wie es euch gefällt“ und „Der Zauberberg“.

Magazin-Cover
BÜHNE-Abo

10 Ausgaben jährlich nur
€ 44,90

Hier bestellen