Eröffnung mit Musik und LKW: Wiener Festwochen werden 70

Am dritten Juni starten die Festwochen und finden in zwei Etappen bis Mitte September statt. Die Eröffnung am Freitagabend bietet ein vielseitiges Programm - u.a. mit einer Performance von Soap & Skin, Florentina Holzinger und zwei LKW.

von Redaktion, 14. Mai 2021

Eröffnung mit Musik und LKW: Wiener Festwochen werden 70
Ausnahmechoreografin Florentina Holzinger und Musikerin Anja Plaschg alias Soap&Skin werden mit einem Festzug die Wiener Festwochen eröffnen. Foto: Franzi Kreis

Es war 1951 ein Signal an die Welt: Mit den Wiener Festwochen wollte sich Wien wieder als weltoffene Musikstadt präsentieren. Schon im zweiten Jahr der Festwochen kamen vier Orchester und sieben Gastdirigenten aus dem Ausland. In diesem Jahr starten die Festwochen coronabedingt im Fernsehen und ohne Publikum, ab 21:20 Uhr übertragen jedoch ORF2 und 3sat.

Die österreichische Musikerin und Schauspielerin Anja Plaschg alias Soap & Skin wird mit der Ausnahmechoreografin Florentina Holzinger ein Highlight am Ende der Eröffnung bieten: Einen Festzug als eine viertelstündige „performative Intervention“ mit sechs PKW und zwei LKW. Aus dieser Auftragsarbeit wird ein Film entstehen, der später als Installation in der Stadt projiziert wird.

Musikalischer Bogen über drei Jahrhunderte

Zum 70-Jahr-Jubiläum soll ein Bogen über drei Jahrhunderte gespannt und Vielfalt zelebriert werden. Schon 1951 wurden die Wiener Festwochen am Rathausplatz eröffnet. Ouvertüren von Christoph Willibald Gluck und Ludwig van Beethoven standen am Programm. In diesem Jahr wird Beethovens „Freude, schöner Götterfunken“ in einer Interpretation von Koehne Quartett und Phoen Extended zu hören sein. Bei der Eröffnung spielen Die Strottern neben der Eigenkomposition „schaun, zaahn, drahn“ mit Percussionist Amir Wahba und dem Herbert Pixner Projekt den Volksliedklassiker „O du lieber Augustin“. Auch die österreichische Sängerin und Komponistin Mira Lu Kovacs wird auf der Bühne performen.

Mehr als 20 Produktionen im ersten Programmteil

Mehr als 20 Produktionen stehen in diesem ersten Teil der Festwochen auf dem Programm. Das Spätsommer-Programm folgt ab Ende August bis Ende September. Aufstrebende Neuentdeckungen und weithin beachtete Künstler:innen zeigen vielfältige Arbeiten aus allen künstlerischen Bereichen, von Theater und Musik, über Performance und Tanz bis zur bildenden Kunst. Darunter The Wooster Group, Marlene Monteiro Freitas, René Pollesch, Eszter Salamon, Markus Schinwald u.v.m.

Alle Infos zu den Wiener Festwochen

Die Wiener Festwochen starten am Freitag, 14. Mai, mit dem Kartenverkauf für ihr Frühsommer-Programm im Juni und Juli.

Termine und Karten

Weiterlesen

Verena Altenberger: „Ich fände die Buhlschaft mit Glatze auch interessant“

Stefanie Reinsperger: Schweiß, Tränen und blaue Flecken