Maertens wird Jedermann. Mavie Hörbiger seine Buhlschaft? 

Es ist das Top-Gerücht in Salzburg: Michael Maertens soll ab 2023 als Jedermann sterben. Wird Mavie Hörbiger seine Buhlschaft oder ist sie sein Tod? So viele Fragen um die Jedermann Besetzung.

Gerüchte sind fein. Man muss sie nicht recherchieren, weil sie sowieso dementiert werden. Über dieses spricht man aber mittlerweile nicht nur Salzburg, sondern auch auf der Alm. So geschehen vor einigen Wochen auf der Lärchenhütte am Wolfgangsee. „Schon gehört?“, fragte uns die Schauspielerin (sie will anonym bleiben – Überraschung!) „der Maertens wird der neue Jedermann.“

Ein kurzer Rundruf in Salzburg bestätigte uns nur, dass offenbar das Maertens-Engagement als Gerüchte-Faktum (ja, so was soll es auch geben und wenn nicht, dann haben gerade ein neues, absurdes Wort erfunden) gilt. Auch da niemand, der seinen Namen in der Zeitung lesen möchte. Am Mittwoch dieser Woche ging dann Thomas Trenkler, immer gut informierter Kulturkritiker des geschätzten Kuriers am Ende seiner Kolumne in einem (oder waren es zwei) Sätze damit in die Öffentlichkeit.
Aber das Gerücht hat auch gleich eine zweite Burgtheaterschauspielerin mit umarmt: Wird Mavie Hörbiger Buhlschaft?

Mavie Hörbiger: Die Ruhe vor Shakespeares Sturm
Mavie Hörbiger auf der Burgtheater Probebühne. Foto: Lukas Gansterer

Also, dieses Gerücht stand jetzt nicht im Kurier. Fiebriger Wunschtraum? Kluges Kalkül der Salzburger Festspiele, hinter deren Kulissen es seit Rabl-Stadlers Abgang ordentlich grummeln soll? Auch da Gerüchte ohne Ende. Aber die sind alle nicht so schön, wie das oben beschriebene und machen eher weniger Lust auf Theater, wie die mögliche Jedermann-Sensation.
Wir würden uns jedenfalls über und für Michael Maertens freuen und für und über Mavie Hörbiger ebenso. Es wäre eine Kombination, wie aus einem wunderschönen Traum. So und jetzt bloß nicht von der Realität aufgeweckt werden …

Magazin-Cover
BÜHNE-Abo

10 Ausgaben jährlich nur
€ 44,90

Hier bestellen