Ein Stück in einer Minute: Die Liebe Geld von Daniel Glattauer

Inhalt, Besetzung, Premiere: Die Liebe Geld von Daniel Glattauer im knappen Überblick. Die Premiere fand am 24. September 2020 statt.

Inhalt: Die Liebe Geld

Im September 2020 uraufgeführt zeigt „Die Liebe Geld“ von Daniel Glattauer den Kampf eines kleinen Mannes gegen die Windmühlen der Finanzwelt. Alfred Henrich möchte einfach nur Geld abheben, um seiner Frau zum 10. Hochzeitstag ein Geschenk zu kaufen. Doch obwohl sein Konto im Plus ist, wird ihm der Zugriff darauf verweigert. Seine Bankberaterin erklärt ihm, sein Geld sei auf Geschäftsreisen. Es arbeite für ihn. Auch ihr Vorgesetzter redet lieber über die Bank der Zukunft als über das konkrete Vermögen seines verzweifelten Kunden. Die Grenzen verschwimmen immer mehr: Was in seinem Leben gehört eigentlich ihm, was der Bank? Daniel Glattauer rechnet zynisch mit der modernen Finanzwelt ab.

Besetzung

Roman Schmelzer zeichnet Herrn Henrich erfolgreich als wahren Max Mustermann, zerrissen zwischen Aufbegehren und Unterwürfigkeit. Michael Dangl spielt den Bankdirektor Dr. Julius Cerny. Dieser bezeichnet sich selbst als Visionär und möchte mit seinem verzweifelten Kunden viel lieber über die Bank der Zukunft als über Finanzen sprechen. 

In weiteren Rollen sind Silvia Meisterle als Heinrichs leicht naive Frau Ulli und Martina Stilp als freundliche, aber eiskalte Bankmitarbeiterin zu sehen. Dieses Quartett bereitet großes Vergnügen beim Zusehen.

Hintergrund

Nach „Gut gegen Nordwind“, „Vier Stern Stunden“, „Die Wunderübung“ und „Alle sieben Wellen“ ist die Komödie von Glattauer bereits die fünfte, die in den Kammerspielen der Josefstadt uraufgeführt wurde. Mit der Premiere von „Die Liebe Geld“ wurde auch der 60. Geburtstag des Autors gefeiert, sie fand am 24. September 2020 statt.

Die Liebe Geld im Theater in der Josefstadt

Weiterlesen

Daniel Glattauer über sein neues Stück „Die Liebe Geld“

Michael Dangl: „Die Satire hat es schwer gegen die Wirklichkeit“