Wie geht Abo im Volkstheater?

Bindungsängste? Theatermagie hilft. Vor allem dann, wenn man sich für eine längerfristige Beziehung, also für ein Theater- oder Opernabo entscheidet. Wir haben die Infos dazu.

„It’s complicated“. Mit dieser ebenso einfachen wie einprägsamen Beschreibung des eigenen Beziehungsstatuts, gelang es dem Facebook-Vorläufer MySpace, Bindungsängste salonfähig zu machen. Cool sogar. Daran glauben wir nicht – schon gar nicht, wenn es um Theater oder Oper geht. Bei Handy-Verträgen sieht die Sache schon wieder etwas anders aus. Doch darum soll es hier ja auch nicht gehen, sondern um Theater- und Opernabos. Kurz: Um Beziehungen, die Spaß machen und um Treuepunkte, die man gerne sammelt.

So funktioniert es:

1. Premieren-Abo, Sonntags-Abo & Basic-Abo

Im Volkstheater gilt: Je fixer das Abo, desto mehr Zugabe gibt es. Die Ermäßigung im Vergleich zu normalen Kartenpreisen beträgt ca. 35 %.

Für das Premieren-Abo bedeutet das:

8 Premieren zum fixen Termin und mit fixem Sitzplatz. Außerdem beinhaltet das Abo ein Bring-a-friend-Angebot, also eine zusätzliche Karte für Freund*innen (das aber nicht für Konzerte, Gastspiele und Sonderveranstaltungen gilt). Auf alle weiteren Karten gibt es 20 % Ermäßigung, auf Konzerttickets 10 %. Abo-Newsletter, Abo-Stammtisch, Backstage-Führungen, Sektempfang und Stückeinführungen kommen noch obendrauf.

Das Sonntags-Abo beinhaltet folgende Angebote:

Beinhaltet ist 6 fixe Sonntags-Vorstellungen mit fixer Uhrzeit und fixem Sitzplatz. Bis auf den Sektempfang gelten dieselben Konditionen wie beim Premieren-Abo.

Und das Basic-Abo?

Inkludiert 6 Vorstellungen an fixen Wochentagen mit fixer Uhrzeit und fixem Sitzplatz. Ansonsten gelten dieselben Konditionen wie beim Sonntags-Abo.

2. Wahl-Abos

Es gilt: Je flexibler das Abo, desto größer die Wahlfreiheit.

Großes Wahl-Abo

Man erhält 10 flexible Schecks, die jederzeit einlösbar sind. Die Ermäßigung im Vergleich zu normalen Kartenpreisen beträgt ca. 25 %.

Das kann zum Beispiel so aussehen: 5 Mal zu zweit in 5 verschiedene Stücke, 10 Mal alleine in das gleiche Stück oder Sie verschenken 10 Schecks.

Kleines Wahl-Abo

Man erhält 4 Schecks zum Abo-Preis, in diesem Fall mit 15 % Ermäßigung gegenüber dem Einzelkartenpreis.

3. Bezirke-Abo

Das Vor-Ort-Abo

4 Stücke in Ihrem Grätzl, also der Bezirke-Spielstätte Ihrer Wahl. Zusätzlich erhalten Sie ein Volkstheater-Ticket und 20 % Ermäßigung auf Vorstellungen in allen Spielstätten. Sie sparen insgesamt bis zu 123 Euro gegenüber dem Einzelticketpreis.

Und: Sie werden Bezirke-Klub-Mitglied – das bedeutet: exklusive Newsletter mit Hintergrundinfos zu Stück und Regie, spannende Probenbesuche, einzigartige Begegnungen mit dem Ensemble, kurze Stückeinführungen und Nachgespräche.

Bezirke-Wahl-Abo

4 flexible Schecks für Bezirke-Produktionen – wo und wann Sie wollen. Sie sparen insgesamt bis zu 67 Euro gegenüber dem Einzelticketpreis. Auch hier ist eine Mitgliedschaft im Bezirke-Klub inkludiert.

Magazin-Cover
BÜHNE-Abo

10 Ausgaben jährlich nur
€ 44,90

Hier bestellen