Leopoldstadt

Deutschsprachige Erstaufführung

Theater in der Josefstadt

Leopoldstadt

Alle Termine

Deutsch von Daniel Kehlmann

Der arme Junge. Getauft und beschnitten in ein und derselben Woche, was kann man da erwarten?
Großmutter Emilia

„Seinen Namen im Familienalbum zu verlieren ist wie ein zweiter Tod“, heißt es zu Beginn von Leopoldstadt, und es scheint die Aufgabe des monumentalen neuen Stücks von Tom Stoppard zu sein, gegen diesen zweiten Tod anzuschreiben:

Benannt nach Wiens zweitem Bezirk, ehedem jüdisches Viertel und nunmehr Heimat zahlloser in den Boden eingelassener Gedenksteine, erzählt Leopoldstadt die Geschichte der großbürgerlichen Familie Merz über vier Generationen. Stoppard verfolgt die Familiengeschicke von 1899 bis 1955 und stellt dabei historisch bedingt die Welt der Familie Merz nicht nur einmal auf den Kopf. Das wechselvolle Schicksal der Textilfabrikantendynastie scheint dabei direkt mit der unheilvollen Geschichte Österreichs verwoben zu sein.

In seinem bislang persönlichsten Stück stellt sich der große englische Dramatiker Sir Tom Stoppard in einer späten Auseinandersetzung auch seinen jüdischen Wurzeln.

Leopoldstadtplay

SchauspielerInnen

Marianne Nentwich
Herbert Föttinger
Martina Stilp
Maria Köstlinger
Ulrich Reinthaller
Susa Meyer
Günter Franzmeier
Alexandra Krismer
Oliver Rosskopf
Michaela Klamminger
Silvia Meisterle
Sona MacDonald
Susanna Wiegand
Fiona Ristl
Paula Nocker
Roman Schmelzer
Martina Ebm
Oliver Huether
Paul Matić
Patrick Seletzky
Jakob Elsenwenger
Michael Dangl
Paul Matić
Tobias Reinthaller
Raphael von Bargen
Joseph Lorenz
Emma Trifu / Carla Unger
Clara Bruckmann / Ariana Stöckle
Theo Kapun / Paul Eilenberger
Cornelius Bruckmann / Philipp Gruber-Hirschbrich
David Stöckle / Samuel Fischer
Markus Lipp

Künstlerisches Team

Regie
Janusz Kica
Bühnenbild und Kostüme
Karin Fritz
Musik
Matthias Jakisic
Dramaturgie
Matthias Asboth
Licht
Manfred Grohs

Theater in der Josefstadt

Leopoldstadt

Alle Termine