3×2 Ticket für Othello gewinnen: das zeitlose Meisterwerk in einem Boxclub

Shakespeares Tragödie handelt von rassistischen Stereotypen, gesellschaftlichen Vorurteilen, archaischen Männlichkeitsbildern und die Zerbrechlichkeit der Liebe. Im Landestheater Niederösterreich hievt der britische Regisseur und Nestroypreisträger Rikki Henry die Handlung in die heutige Zeit.

It’s a white man’s world, in der der schwarze General Othello Karriere gemacht hat. Der verdienstreiche Befehlshaber der venezianischen Flotte genießt den Respekt der Regierenden sowie seiner Männer. Als er sich jedoch in die weiße Senatorentochter Desdemona verliebt und die beiden heimlich heiraten, ändert sich alles. Denn damit brechen sie ein ungeschriebenes Gesetz einer zutiefst rassistischen Gesellschaft. 

Der Wendepunkt

In der streng hierarchischen Männergesellschaft wird Othello zur Projektionsfläche für Neider und zur Zielscheibe für Missgunst und Hass gegen alles Fremde. Ohne sein Wissen schafft er sich Feinde, im privaten wie im beruflichen Umfeld. Die Liebe zu Desdemona bringt Othellos Nebenbuhler Rodrigo gegen ihn auf. Jago, sein Fähnrich, fühlt sich übergangen, weil Othello den Mitbewerber Cassio statt ihn selbst zum Leutnant befördert hat. Jago will daraufhin Rache.

Othello, Shakespeares, Leandestheater Niederösterreich, Jago
Foto: Alexi Pelekanos

Ein Netz aus Intrigen

Als Othello auf Zypern das venezianische Militär anführt, um den Angriff der Türken abzuwehren, gelingt es Jago, ein perfides Netz aus Fake News, Lügen und Intrigen zu spinnen. Er sät Zweifel an Desdemonas Treue und treibt damit Othello bis zum Äußersten.

Rikki Henry inszenierte eine kühn gestraffte Fassung von William Shakespeares Tragödie monströser Eifersucht und politischer Intrigen. Tim Breyvogel spielt den dauernd erregten Intriganten (Jago) mitreißend.

DIE PRESSE
Othello, Shakespeare, Theater Niederösterreich
Foto: Alexi Pelekanos

Die Transformation ins Heute

In einem Boxclub verortet Regisseur Rikki Henry seine Neuinszenierung von Othello und bringt die Handlung des 1604 uraufgeführten Werks in die heutige Zeit. Für seine Inszenierung von „Hamlet“ am Landestheater Niederösterreich wurde der junge Londoner Regisseur Rikki Henry mit dem Nestroypreis ausgezeichnet. Mit „Othello“ setzt er seine Auseinandersetzung mit dem Shakespeare’schen Werk und einer zeitgenössischen und atmosphärischen Inszenierungsästhetik fort.

>> TERMINE & TICKETS <<

Mitmachen & gewinnen

Sie haben jetzt die Chance 3×2 Tickets für die Vorstellung Othello am 2. Dezember 2021 zu gewinnen. Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel. Mit etwas Glück sehen Sie Shakespeares zeitlose Rachetragödie im Landestheater Niederösterreich hautnah.

Teilnahmeschluss ist der 18. November 2021. Viel Glück!