Theater an der Wien

Mit Abstrusem Furore gemacht

Mit Abstrusem Furore gemacht

Unter Roland Geyer wurde das Theater an der Wien seit 2006 zum international beachteten Opernhaus. Nach 16 Jahren Intendanz verabschiedet er sich und blickt auf eine künstlerische Bilanz zurück, die sich ­demnächst auch in Buchform sehen lassen kann.
Svetlana Aksenova

Jenůfa: Liebe, Sex, Hass & Mord

Sie leiden unter den schlechten „Tatort“-Drehbüchern? Dann haben wir etwas für Sie: Lotte de Beer inszeniert „Jenufa“ am Theater an der Wien, eine der schönsten und zugleich brutalsten Opern. In der Titelrolle: Svetlana Aksenova.