Plädoyer

Plädoyer von: Calle Fuhr

Plädoyer von: Calle Fuhr

Solidarisch sein, da hat wahrscheinlich intuitiv erst mal niemand etwas gegen. Aber wie geht das? So im Alltag meine ich, aber auch darüber hinaus?
Plädoyer von: Herbert Fritsch

Plädoyer von: Herbert Fritsch

FÜR, also nicht gegen. Für! Für was bin ich? Dazu soll ich mich äußern, also nach außen bringen, was in mir so tobt oder treibt. Was ist mein Begehr, wonach gelüstet mich? Ja, die Lust nach etwas, auf etwas, ein möglicherweise heikles Thema. Auf was hab ich Appetit, was erregt mich? Verdammt. Diese Frage an mich auf einmal.