Burgtheater

Das Theater als Lichtspielhaus 

Die geschickte Verbindung von Schauspiel und Animation lockt Menschen auf der ganzen Welt in die Stücke der britischen Theatergruppe „1927“. Mit ihrer Graphic Novel für alle von 8 bis 108 bringen sie ihre tanzenden Bildwelten erstmals nach Wien.
Johannes Hoffmann

Wenn die Zukunft im Dunkeln liegt

Die Gedankengänge von Peter Pan und Pippi Langstrumpf sind den Figuren in „Nachtschattengewächse“ fremd. Schnell erwachsen werden und funktionieren, lautet das ihnen auferlegte Credo.
Das Burgtheaterstudio 2022/23

Gemeinsam wachsen: Das Burgtheaterstudio 2022/23

Mit insgesamt sechs völlig unterschiedlichen Premieren zeigt das Burgtheaterstudio in der Spielzeit 2022/23 abermals, wie vielfältig die Theaterliteratur für Kinder und Jugendliche ist. Eröffnet wird das Vestibül mit dem Stück „nachtschattengewächse“.
Ivo van Hove

Das Geheimnis des schwarzen Rucksacks

Mit Juliette Binoche, Isabelle Huppert und Jude Law hat er schon gearbeitet. Mit David Bowie schuf er kurz vor dessen Tod das Musical „Lazarus“. Nun inszeniert der gebürtige Belgier Ivo van Hove zum ersten Mal im Burgtheater.
Liebe im weitesten Sinne

Liebe im weitesten Sinne

Was passiert, wenn eine Schweizer Regisseurin mit einem Hamburger, einer Stuttgarterin und vielen anderen fabelhaften Schauspieler*innen „Das weite Land“ inszeniert? Sehr viel Großartiges, denn Arthur Schnitzler ist ohne Frage ein Weltautor.
Gesucht und gefunden

Gesucht und gefunden

Dagna Litzenberger Vinet, Jonas Hackmann, Julian von Hansemann, Maximilian Pulst und Lukas Vogelsang gehören zu „den Neuen“ am Burgtheater und stehen gemeinsam im Stück „Ingolstadt“ auf der Bühne. Zuerst in Salzburg und ab Herbst in Wien.