Wiener Staatsoper

Solistenkon­zert René Pape | Camillo Radicke

Konzert

Solistenkon­zert René Pape | Camillo Radicke
WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756 - 1791) “Die ihr des unermesslichen Weltalls Schöpfer ehrt” Eine kleine deutsche Kantate (Ziegenhagen), KV 619 HUGO WOLF (1860 - 1903) | Drei Lieder nach Gedichten von Michelangelo (1898) Wohl denk ich oft an mein vergangnes Leben Alles endet, was entstehet Fühlt meine Seele das ersehnte Licht FRANZ SCHUBERT (1797 - 1828) Der Einsame D 800 (Lappe) An den Mond D 193 (Hölty) Lachen und Weinen D 777 (Rückert) Heidenröslein D 257 (Goethe) Wonne der Wehmut D 260 (Goethe) Der Musensohn D 764 (Goethe) An die Musik D 547 (Schober) Lied eines Schiffers an die Dioskuren D 360 (Mayrhofer) Prometheus D 674 (Goethe) --- Pause --- ROGER QUILTER (1877 - 1953) | Drei Lieder nach Gedichten von William Shakespeare, op. 6 Come away, come away, death O mistress mine, where are you roaming? Blow, blow, thou winter wind JEAN SIBELIUS (1865 – 1957) An den Abend op. 17/6 (Koskimies/dt. Boruttau) Im Feld ein Mädchen singt  op. 50/3 (Susman) Schwarze Rosen op. 36/1 (Josephson/dt. Tilgmann) Der Span auf den Wellen op. 17/7 (Calamnius/dt. Boruttau) Mädchen kam vom Stelldichein op. 37/5 (Runeberg/dt. Boruttau) Der erste Kuß op. 37/1 (Runeberg/dt. Tilgmann) Be still, my soul (Borthwick), Hymne nach einem Thema aus “Finlandia” op. 26