QUADRAT II

Zuschauer*innen, die ein Ticket für die laufende Vorstellung haben, können damit auch die Installation besuchen. Diese öffnet jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

VT//Weißer Salon

QUADRAT II

Alle Termine

Vier namenlose, verhüllte Figuren vollziehen ein unerbittliches Drama: Sie betreten eine quadratische Fläche und sind dazu verdammt, die Linien des Quadrats auf ewig synchron abzulaufen.

Dies ist die Situation im Kurzfilm QUADRAT II, den Samuel Beckett 1981 für das deutsche Fernsehen produzierte. Er ist charakteristisch für Becketts Spätwerk: Handlung und Sprache sind auf ein absolutes Minimum reduziert, und dabei doch Horizont erweiternd in ihrer Ausdruckskraft.
Kay Voges und sein Ensemble haben den Kurzfilm werkgetreu auf der Bühne nachinszeniert. Er scheint perfekt in diese Zeit hineinzupassen: das Perspektivlose, das Festgefahrene, das Raumgebundene – aber eben auch das Meditative, das Hypnotische, das Konzentrierte. Ab sofort ist unsere Version von QUADRAT II als Video- und Rauminstallation zu erleben: still, andächtig, endlos.

SchauspielerInnen

Bettina Lieder

Künstlerisches Team

Einrichtung
Kay Voges
Raum
Michael Sieberock-Serafimowitsch
Kostüm
Mona Ulrich
Director of Photography
Voxi Bärenklau
Kamera
Max Hammel
Dramaturgie
Henning Nass
Ton
Stefan Feheregyhazy