Kleider machen Leute

Volksoper Wien

Kleider machen Leute

Alle Termine

Alexander Zemlinskys Oper „Kleider machen Leute“ trägt die „Moral ihrer Geschichte“ bereits im Titel. Basierend auf den Novellen „Die Leute von Seldwyla“ von Gottfried Keller erzählt sie die Erlebnisse des Schneiders Wenzel Strapinski, der als Fremder in das Schweizer Örtchen Goldach kommt und dort aufgrund seines noblen Äußeren für einen polnischen Grafen gehalten wird. Der „schöne Schein“ bringt natürlich die gesamte Dorfgemeinschaft gehörig durcheinander … Bis zum Schluss die wahre Liebe als Siegerin über Noblesse und Besitz hervorgeht. Der Komponist Alexander Zemlinksy wirkte in den Jahren 1904–1910 als Musikdirektor und Erster Kapellmeister am Kaiserjubiläums-Stadttheater, der späteren Volksoper. Am 2. Oktober 1910 wurde „Kleider machen Leute“ unter der Leitung des Komponisten an unserem Haus uraufgeführt. Anlässlich des 150. Geburtstags sowie zum Gedenken an den 80. Todestag von Alexander Zemlinsky in der Saison 2021/22 kehrt das Werk in einer konzertanten Aufführung auf den Spielplan der Volksoper zurück.

Künstlerisches Team

Dramaturgie
Christoph Wagner-Trenkwitz

Volksoper Wien

Kleider machen Leute

Alle Termine