Wiener Staatsoper zeigt sechs Premieren in sechs Wochen

Das Haus am Ring bereitet sich auf die Wiedereröffnung vor. Staatsoperndirektor Bogdan Roščić stelle am Mittwoch bei einem Pressetermin den adapiterten Spielplan vor.

von Redaktion, 28. April 2021

Wiener Staatsoper zeigt sechs Premieren in sechs Wochen
Nicht weniger als sechs Premieren in sechs Wochen zeigt die Wiener Staatsoper bis Ende Juni. Darunter auch der Barbier für Kinder. Foto: Wiener Staatsoper/Michael Pöhn

„Es war nie so schwer wie jetzt“, sagte Staatsoperndirektor Bogdan Roščić bei einem Pressetermin Mittwochvormittag mit Hinsicht auf Wiedereröffnung der Staatsoper. Denn noch sind grundlegende Details ungeklärt, obwohl die Oper – laut Ankündigung der österreichischen Bundesregierung – am 19. Mai wieder für seine Besucher:innen öffnen darf. Trotz der unsicheren Lage wird das Haus am Ring bis zur Sommerpause ein Riesenprogramm stemmen: Sechs Premieren sind innerhalb von sechs Wochen geplant.

Fast ein halbes Jahr ist die Wiener Staatsoper nun schon geschlossen – die längste Periode seit der Wiedereröffnung nach dem Zweiten Weltkrieg. In dieser Zeit wurde ohne Pause weiter geprobt, einstudiert und zahlreiche Vorstellungen konnten für TV, Streaming und Radio herausgebracht werden. Zuletzt feierte die hochkarätig besetzte Premiere der Parsifal-Neuproduktion unter Musikdirektor Philippe Jordan Premiere. Jonas Kaufmann und Elīna Garanča sorgten für Begeisterung bei Kritiker:innen und Publikum.

Fünf Millionen Kontakte durch Streaming und TV

„Dank der Kooperation mit dem ORF und dem eigenen Streaming-Kanal wurden auf diese Weise bisher weltweit mehr als fünf Millionen Kontakte erreicht“, zieht Bogdan Roščić eine positive Bilanz für eine schwierige Zeit im Kulturbetrieb.

Für alte und neue Opernfans gibt es bis zum Ende Saison ein vielseitiges Programm. Zum einen können zwei der Premierenproduktionen dieser Spielzeit, die nur für Kameras und Mikrofone gespielt wurden bzw. werden, nun auch vor Publikum gezeigt werden: Calixto Bieitos Produktion von Carmen sowie Faust in der Inszenierung von Frank Castorf.

Anna Netrebko sing Lady Macbeth

Neben diesen beiden nachgeholten Premieren werden bis Ende Juni insgesamt noch vier weitere Premieren auf die Bühne gebracht:

  • L’incoronazione di Poppea, der Auftakt der geplanten Monteverdi-Trilogie
  • Macbeth in der Regie von Barrie Kosky mit Anna Netrebko als Lady Macbeth
  • der Ballett-Dreiteiler Tänze Bilder Sinfonien mit der Uraufführung von Martin Schläpfers Sinfonie Nr. 15
  • Der Barbier für Kinder, die erste Kinderopern-Produktion, die in der neuen Direktion auf der Bühne im großen Haus zu sehen sein wird.

Spielplan wurde adaptiert

Für den Zeitraum vom 19. bis 25. Mai musste der Spielplan entsprechend den neuen Gegebenheiten leicht überarbeitet werden. Neben den zwei Faust-Vorstellungen wird auch zwei Mal Tosca mit Sonya Yoncheva in der Titelrolle sowie Piotr Beczala als Mario Cavaradossi zu sehen sein. Statt des Schließtages am 1. Juni findet ein Liederabend von Diana Damrau statt.

Karten ab sofort erhältlich

Der Kartenverkauf für sämtliche Vorstellungen ab 19. Mai bis Saisonende 30. Juni startet heute, Mittwoch ab 12.00 Uhr. Karten sind aktuell online über die Website der Wiener Staatsoper sowie telefonisch unter +43 1 513 513 buchbar. Mit Beendigung des harten Lockdowns in Wien ab 3. Mai sind auch die Bundestheaterkassen für den Kartenverkauf geöffnet

Der Spielplan ab 19. Mai

19. Mai 2021, 18.30 Uhr (Programmänderung)
FAUST – PREMIERE VOR PUBLIKUM

20. Mai 2021, 18.30 Uhr (Programmänderung)
SUITE OF DANCES – NEUEINSTUDIERUNG

21. Mai 2021, 18.30 Uhr (Programmänderung)
TOSCA

22. Mai 2021, 18.30 Uhr
L’INCORONAZIONE DI POPPEA – PREMIERE

24. Mai 2021, 11.00 Uhr (Programmänderung)
DER BARBIER FÜR KINDER – PREMIERE

25. Mai 2021, 18.30 Uhr (Programmänderung)
SUITE OF DANCES

26. Mai 2021, 18.30 Uhr
CARMEN – PREMIERE VOR PUBLIKUM

1. Juni 2021, 20.00 Uhr (anstelle eines Schließtages)
Liederabend DIANA DAMRAU

Ausblick auf den weiteren Spielpan

10. Juni 2021, 18.30 Uhr
MACBETH – PREMIERE

26. Juni 2021, 19.00 Uhr
TÄNZE BILDER SINFONIEN – PREMIERE

Details zu Terminen und Besetzungen